Nachrichten zum Thema Schule und Bildung

Schule und Bildung SPD-Kreistagsfraktion fordert Teilnahme am Förderprogramm zur Fortführung der Schulsozialarbeit

Mit dem Förderprogramm zur Fortführung der Schulsozialarbeit kommt die rot-grüne Landesregierung den Kommunen bei der Finanzierung der Schulsozialarbeit entgegen. Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Kreistag Heinsberg, Ralf Derichs, erklärt: „Das Land beteiligt sich im Kreis Heinsberg mit 576.847 Euro an den Kosten der Schulsozialarbeit, wenn der Kreis einen Eigenanteil von 384.565 Euro übernimmt. Daher hat die SPD-Fraktion beantragt, die Mittel im Haushalt 2015 bereitzustellen.“

Veröffentlicht am 28.11.2014

 

Schule und Bildung SPD fordert Fortführung der Schulsozialarbeit

In den laufenden Beratungen zum Kreishaushalt hat die SPD-Kreistagsfraktion nun gefordert, die zum 31.7.14 auslaufende finanzielle Unterstützung der Schulsozialarbeit fortzuführen. Bisher wurde die Schulsozialarbeit mit Mitteln des Bildungs- und Teilhabepaketes finanziert. Diese laufen jedoch zum Ende dieses Jahres aus. Der Kreistag hatte im Mai 2013 einstimmig eine Verlängerung bis zum Schuljahresende beschlossen. In den abgeschlossenen Koalitionsverhandlungen war die Fortführung der Bundesfinanzierung der Schulsozialarbeit ursprünglich von der SPD eingebracht worden. Die Forderung wurde jedoch in der letzten Verhandlungssitzung aus dem Entwurf des Koalitionsvertrages gestrichen.
"Wir sind der Meinung, dass der Kreis diese wichtige Arbeit an unseren Schulen fortführen sollte. Sie hat sich bewährt und den Schulsozialarbeiterinnen und -arbeitern soll eine berufliche Perspektive gegeben werden", begründet Fraktionsvorsitzender Michael Stock die Forderung der Sozialdemokraten.
Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter sind gut qualifizierte Sozialarbeiter oder Sozialpädagogen, die Schülerinnen und Schülern zielgerichtete Hilfsangebote vom Primarbereich bis hin zum Übergang von der Schule in den Beruf bieten. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Bildung und Teilhabe aller Kinder in ihrem schulischen Umfeld. Vor diesem Hintergrund ergänzt Ralf Derichs, Vorsitzender des Kreis-Schulausschusses: „Die geschaffenen Strukturen würden ohne weitere Kreis-Finanzierung ersatzlos gestrichen, obwohl sie dringend benötigt werden und einen wichtigen Beitrag zur Prävention leisten.“

Veröffentlicht am 28.11.2013

 

Schule und Bildung SPD-Kreistagsfraktion besucht Berufskolleg in Erkelenz

Die SPD-Fraktion des Kreistages Heinsberg besuchte gemeinsam mit Mitgliedern der SPD-Stadtratsfraktion Erkelenz das Berufskolleg Erkelenz. Michael Stock, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion, erklärte zur Begrüßung: „Ich freue mich, dass wir die Gelegenheit haben, uns ein Bild vor Ort zu machen, noch bevor das vom Kreis Heinsberg in Auftrag gegebene Gutachten zur Entwicklung der Berufskollegs in der Region vorgestellt wird.“

Veröffentlicht am 11.03.2013

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001608488 - 1 auf SPD Reken - 1 auf SPD Stadtverband & Fraktion Mi - 1 auf SPD Rhade - 1 auf SPD Gummersbach - 1 auf SPD UB Borken - 1 auf ASF Bonn -

News-Ticker

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

Ein Service von websozis.info

 

WebSozis

Websozis Soziserver - Hosting von Sozis für Sozis
 

Downloads

AsF Programm

Bildungspolitik

Schulpolitik

Umwelt