SPD-Kreistagsfraktion hält traditionelles Fischessen ab

Kreistagsfraktion


Ralf Derichs

Die SPD-Kreistagsfraktion hielt auch dieses Jahr wieder ihr traditionelles Fischessen ab. Diesmal gastierten die Sozialdemokraten im Gasthof Windelen in Hückelhoven-Hilfarth. Eingeladen war neben den aktuellen und ehemaligen Kreistagsmitgliedern auch der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg (WFG), Ulrich Schirowski,  der in diesem Jahr zudem die Verantwortung für den Heinsberger Tourist-Service (HTS) übernehmen wird und den anwesenden Gästen an diesem Abend über seine Pläne für beide Einrichtungen informieren wollte.

Zu Beginn referierte Schirowski über die Gewerbeflächenentwicklung im Kreis Heinsberg. Großen Raum nahm dabei das seit längerer Zeit geplante Gewerbe- und Industriegebiet in Lindern ein. Der ebenfalls teilnehmende SPD-Bundestagsabgeordnete Norbert Spinrath mahnte an, die seit vielen Jahren geforderte Autobahnanbindung der Fläche jetzt endlich zu realisieren. Davon hänge die Vermarktung unmittelbar ab, Investoren seien nur zu gewinnen, wenn die Straße vorhanden oder zumindest im Bau wäre.  Dem konnte Kreiswirtschaftsförderer Schirowski nur beipflichten. Spinrath betonte, eine großflächige Industrieansiedlung würde dringend benötigte Arbeitsplätze in den Kreis bringen.

Einen künftigen Schwerpunkt möchte der Geschäftsführer der WFG in das Standortmarketing setzen. „Wir müssen den Kreis Heinsberg selbstbewusst nach vorne bringen. Tue Gutes und rede darüber – wenn wir es selbst nicht tun, wer sollte es dann tun?“ Dies sei umso besser – und vor allem authentischer – wenn das nicht nur der Kreis, die Kommunen und die Wirtschaftsförderung tue, sondern vor allem auch die Unternehmen im Kreis selbst. „Deshalb ist mir die Standortmarketingkampagne der WFG so wichtig, in dessen Rahmen - unter dem Signet „Kreis Heinsberg – Spitze im Westen“ - derzeit 18 ausgewählte Unternehmen offensiv Werbung für den Standort Kreis Heinsberg machen.“, so Schirowski. Weiterhin liegt der Fokus auf die Bestandspflege und Bestandsentwicklung. Hierzu habe die WFG verschiedene Programme aufgelegt, unter anderem zur Findung und langfristigen Bindung von Mitarbeitern oder zur Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in den Arbeitsmarkt.   

Ebenfalls bezog Schirowski Position zur angedachten Fusion der WFG mit dem  Heinsberger Tourist-Service (HTS) – unter seiner Führung. Bezüglich der touristischen Entwicklung im Kreis betonte er: „Da sei noch viel Luft nach oben! Tourismusförderung und Wirtschaftsförderung sei ein wichtiger, längst überfälliger Schritt in die richtige Richtung, um diese Potentiale zu entwickeln.“

Dies sah Ralf Derichs, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Kreistag Heinsberg, ganz ähnlich: „Durch eine engere Kooperation von WFG und HTS können Synergieeffekte entstehen, die beiden nutzen und die Wirtschaft und Tourismus im Kreis Heinsberg weiter voranbringen.“ Derichs bedankte sich für die zahlreiche Anwesenheit der Gäste und für den interessanten Vortrag. Er hoffe, dass dies der Beginn eines erfolgreichen Jahres für die SPD-Kreistagfraktion sei.

 
 

News-Ticker

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

10.03.2019 21:19 Achim Post zum „Europa-Konzept“ der CDU-Vorsitzenden
Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa sieht anders aus. Kramp-Karrenbauers Antwort auf Macron lasse jeden sozialen Gestaltungsanspruch für Europa vermissen, kritisiert SPD-Fraktionsvize Achim Post. Dabei seien europäische Mindestlöhne Teil des Koalitionsvertrages. Frau Kramp-Karrenbauers Antwort auf Präsident Macron ist in vielen Punkten schlicht und einfach eine Absage. Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa

Ein Service von websozis.info

 

WebSozis

Websozis Soziserver - Hosting von Sozis für Sozis