SPD-Kreistagsfraktion hält traditionelles Fischessen ab

Kreistagsfraktion


Ralf Derichs

Die SPD-Kreistagsfraktion hielt auch dieses Jahr wieder ihr traditionelles Fischessen ab. Diesmal gastierten die Sozialdemokraten im Gasthof Windelen in Hückelhoven-Hilfarth. Eingeladen war neben den aktuellen und ehemaligen Kreistagsmitgliedern auch der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg (WFG), Ulrich Schirowski,  der in diesem Jahr zudem die Verantwortung für den Heinsberger Tourist-Service (HTS) übernehmen wird und den anwesenden Gästen an diesem Abend über seine Pläne für beide Einrichtungen informieren wollte.

Zu Beginn referierte Schirowski über die Gewerbeflächenentwicklung im Kreis Heinsberg. Großen Raum nahm dabei das seit längerer Zeit geplante Gewerbe- und Industriegebiet in Lindern ein. Der ebenfalls teilnehmende SPD-Bundestagsabgeordnete Norbert Spinrath mahnte an, die seit vielen Jahren geforderte Autobahnanbindung der Fläche jetzt endlich zu realisieren. Davon hänge die Vermarktung unmittelbar ab, Investoren seien nur zu gewinnen, wenn die Straße vorhanden oder zumindest im Bau wäre.  Dem konnte Kreiswirtschaftsförderer Schirowski nur beipflichten. Spinrath betonte, eine großflächige Industrieansiedlung würde dringend benötigte Arbeitsplätze in den Kreis bringen.

Einen künftigen Schwerpunkt möchte der Geschäftsführer der WFG in das Standortmarketing setzen. „Wir müssen den Kreis Heinsberg selbstbewusst nach vorne bringen. Tue Gutes und rede darüber – wenn wir es selbst nicht tun, wer sollte es dann tun?“ Dies sei umso besser – und vor allem authentischer – wenn das nicht nur der Kreis, die Kommunen und die Wirtschaftsförderung tue, sondern vor allem auch die Unternehmen im Kreis selbst. „Deshalb ist mir die Standortmarketingkampagne der WFG so wichtig, in dessen Rahmen - unter dem Signet „Kreis Heinsberg – Spitze im Westen“ - derzeit 18 ausgewählte Unternehmen offensiv Werbung für den Standort Kreis Heinsberg machen.“, so Schirowski. Weiterhin liegt der Fokus auf die Bestandspflege und Bestandsentwicklung. Hierzu habe die WFG verschiedene Programme aufgelegt, unter anderem zur Findung und langfristigen Bindung von Mitarbeitern oder zur Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in den Arbeitsmarkt.   

Ebenfalls bezog Schirowski Position zur angedachten Fusion der WFG mit dem  Heinsberger Tourist-Service (HTS) – unter seiner Führung. Bezüglich der touristischen Entwicklung im Kreis betonte er: „Da sei noch viel Luft nach oben! Tourismusförderung und Wirtschaftsförderung sei ein wichtiger, längst überfälliger Schritt in die richtige Richtung, um diese Potentiale zu entwickeln.“

Dies sah Ralf Derichs, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Kreistag Heinsberg, ganz ähnlich: „Durch eine engere Kooperation von WFG und HTS können Synergieeffekte entstehen, die beiden nutzen und die Wirtschaft und Tourismus im Kreis Heinsberg weiter voranbringen.“ Derichs bedankte sich für die zahlreiche Anwesenheit der Gäste und für den interessanten Vortrag. Er hoffe, dass dies der Beginn eines erfolgreichen Jahres für die SPD-Kreistagfraktion sei.

 
 

News-Ticker

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

14.01.2019 16:46 Das rechtsextreme Netzwerk NSU 2.0 muss sofort aufgedeckt werden
In Hessen besteht der Verdacht auf ein rechtsextremes Netzwerk, ein NSU 2.0 – wie es sich offenbar selbst nennt. Dabei geht es auch um mögliche rechtsextreme Beamte innerhalb der Frankfurter Polizei. Eva Högl erhöht nun den Druck. „Die jetzt bekannt gewordenen neuen Fakten zum Frankfurter NSU-2.0-Skandal werfen ein zweifelhaftes Licht auf die polizeiinternen Aufklärungsprozesse. Dass der Kreis von

09.01.2019 20:10 Bundesregierung will Gemeinnützigkeit von Freifunk anerkennen
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative von Bundesfinanzminister Olaf Scholz zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Freifunk. Die Bundesregierung wird hierzu einen Gesetzentwurf zur Änderung des Gemeinnützigkeitsrechts auf den Weg bringen. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine zeitnahe Umsetzung ein. „Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit ist ein richtiges und wichtiges Signal für das zivilgesellschaftliche Engagement der Freifunk-Initiativen und

Ein Service von websozis.info

 

WebSozis

Websozis Soziserver - Hosting von Sozis für Sozis