SPD-Kreistagsfraktion besucht den Schulbauernhof der Janusz Korczak Schule in Gangelt

Kreistagsfraktion

Für die SPD-Kreistagsfraktion ist der Besuch von Unternehmen, Verbänden, Schulen oder anderen bedeutenden Einrichtungen im Kreisgebiet bereits gute Tradition.  Im Rahmen dieser Besuchsreihe stand nun die Besichtigung des Schulbauernhofs der Janusz Korczak Schule in der Gemeinde Gangelt auf dem Programm. Neben den Mitgliedern der SPD-Kreistagsfraktion nahm auch der Gangelter SPD-Fraktions- und Ortsvereinsvorsitzende Rainer Mansel teil. Begrüßt wurden die Sozialdemokraten vom Leiter des Schulbauerhofs, dem Sonderpädagogen Michael Dohmen.

Dohmen erläuterte das Konzept des Schulbauernhofs. Bis zu acht Schülerinnen und Schüler, die nicht beschult werden können, haben dort die Möglichkeit in einem geregelten Alltag und im Umgang mit Tieren auf die Wiederbeschulung vorbereitet zu werden. Erfahrungsgemäß verbringen die Jugendlichen etwa drei Monate auf dem Bauernhof. „Wichtig ist, dass die Schülerinnen und Schüler selber entscheiden, wann sie zurückkehren möchten. Die Erfahrung zeigt, dass der Wunsch an eine Schule zu wechseln sehr groß ist. Von etwa 150 Jugendlichen, welche am Bauerhofprojekt teilgenommen haben, ist die Rückkehr nur bei zweien nicht geglückt. Das ist eine sehr gute Quote.“ so Dohmen.

Das Bauerhofprojekt wurde in Kooperation von Caritas und dem Kreis Heinsberg ins Leben gerufen. Die SPD-Politiker sind nach dem Rundgang überzeugt davon, dass die Entscheidung für das Bauernhofprojekt seinerzeit richtig war. Es ist eine wichtige Maßnahme um Jugendlichen, die zum Teil schwer traumatisiert sind, eine Chance zu geben, an einem geregelten Schulalltag teilzunehmen.

Natürlich nutzten die Sozialdemokraten auch die Möglichkeit über die Schullandschaft im Kreis Heinsberg zu sprechen. Insbesondere beschäftigt die Kreispolitik derzeit die Frage, welche Zukunft die Förderschulen haben. „Wir möchten natürlich, dass alle Schülerinnen und Schüler bestmöglich beschult und gefördert werden. Und wenn wir dazu ein Schulangebot in Form einer Förderschule mit dem Förderschwerpunkt „Sozial-emotionale Entwicklung“ brauchen, stehen wir diesem Entscheidungsprozess offen und wohlwollend gegenüber.“ sagt Andrea Reh, Vorsitzende des Schulausschusses im Kreis Heinsberg. Dohmen, der sich in seiner Arbeit intensiv mit Förderschulen auseinander gesetzt hat, ist der Ansicht, dass unser bestehendes System Förderschulen braucht. „In Regelschulen ist eine Beschulung von Kindern mit erhöhtem Förderbedarf unter den gegeben Bedingungen nicht möglich. Ich bin ein großer Freund der Inklusion, aber wenn wir das möchten, müssen wir das System neu denken.“ meint Dohmen. Den Mitgliedern der SPD-Fraktion ist an der Stelle aber bewusst, dass  eine Systemänderung nicht allein durch den Kreis Heinsberg geleistet werden kann. Hier ist das Land gefragt.

Der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Ralf Derichs, bedankte sich am Ende des Besuchs für die interessanten Einblicke und guten Gespräche. „Wir sind überzeugt von dem Projekt und froh, dass Schülerinnen und Schüler mit schwerwiegenden Problemen eine Perspektive bekommen. Aus der heutigen Diskussion über die Schullandschaft nehmen wir interessante Ansichten mit, die wir gerne in unseren Beratungen berücksichtigen.“

 
 

News-Ticker

19.04.2018 08:19 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Herzlich willkommen in Wiesbaden! Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag

12.04.2018 17:17 Interview mit Andrea Nahles in der Frankfurter Rundschau
SPD-Fraktionschefin Nahles will eine offene Debatte über die Frage, „welchen Sozialstaat eine Arbeitswelt braucht, die gut qualifizierte Menschen durch Algorithmen ersetzt.“ Ihr Anliegen: den Blick nach vorn richten, Pespektiven anbieten. Das komplette Interview mit der Frankfurter Rundschau auf spdfraktion.de

12.04.2018 08:21 WebSoziCMS: neue Version 3.6. ab sofort aktiv
Wir freuen uns, euch ab sofort das WebSoziCMS in der Version 3.6. zur Verfügung stellen zu können. Neben diversen Bugfixes und Optimierungen (viele Beschreibungen im Admin-Menü sind nicht mehr starr, sondern passen sich den Gegebenheiten bzw. Möglichkeiten des ausgewählten Layoutes an) umfasst die neue Version folgende Neuerungen: – der Editor erlaubt die Wiederherstellung noch nicht gespeicherter

12.04.2018 08:17 Die SPD muss operativ an der geplanten Kohle-Kommission beteiligt werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur aktuellen Debatte um die Kohle-Kommission. „Die SPD muss operativ an der geplanten Kohle-Kommission beteiligt werden. Aufgaben von der Größenordnung wie der Ausstieg aus der Kohleverstromung nach dem Ausstieg aus der Kernenergie, löst man am besten im Konsens. Die SPD kann Strukturwandel, sie lässt die Kohlekumpels nicht ins Bergfreie fallen.

12.04.2018 08:15 Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Grundsteuer – Sicherung des Aufkommens hat Priorität
Erwartungsgemäß hat das Bundesverfassungsgericht die Regelungen zur Bemessung der Grundsteuer für verfassungswidrig erklärt. Wie im Koalitionsvertrag vereinbart, muss eine Reform nun umgehend in Angriff genommen werden. Ziel ist die Sicherung des bisherigen Grundsteueraufkommens für die Kommunen. „Das Bundesverfassungsgericht hat die Einheitsbewertung des Grundvermögens in den alten Bundesländern ab dem Stichtag 1. Januar 2002 für verfassungswidrig

Ein Service von websozis.info

 

WebSozis

Websozis Soziserver - Hosting von Sozis für Sozis
 

Downloads

AsF Programm

Bildungspolitik

Schulpolitik

Umwelt