SPD-Kreistagsfraktion beantragt die Prüfung von Voraussetzungen für touristische Hinweisschilder

Kreistagsfraktion

Auf Antrag der SPD-Kreistagsfraktion wird sich der Kreisausschuss in seiner nächsten Sitzung mit der Aufstellung touristischer Hinweisschilder entlang der A46 und der B56n befassen. Ralf Derichs, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion, erläutert: „Die touristischen Hinweisschilder stehen als braune Schilder am Rande vieler Autobahnstrecken und machen den Autofahrer auf Sehenswürdigkeiten aufmerksam. Im Kreis Heinsberg gibt es diese Hinweisschilder entlang der A46 bisher nicht. Insbesondere nach der Freigabe der B56n am 3. Mai erachten wir es für sinnvoll,  entlang der A46 und B56n auf besondere Sehenswürdigkeiten in unserem Kreis hinzuweisen. Auf der durchgängigen Strecke ist dann nämlich mit erhöhtem Durchgangsverkehrs zu rechnen.“

Beispielhaft kommen für die Sozialdemokraten das Besucherbergwerk Sophia-Jacoba in Hückelhoven, das Begas-Haus in Heinsberg, die Historische Altstadt Wassenberg, der westlichste Punkt Deutschlands in der Gemeinde Selfkant und die Historische Eisenbahn (Selfkantbahn) in der Gemeinde Gangelt/ Stadt Geilenkirchen in Frage.

Der Antrag der SPD-Kreistagsfraktion sieht vor, dass die Kreisverwaltung das Vorliegen der Voraussetzungen für die Aufstellung touristischer Hinweisschilder prüfen möge. Im Weiteren sollen Anträge für mögliche Hinweisschilder an den Landesbetrieb Straßen NRW vorbereitet und dem Kreistag zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

 
 

News-Ticker

19.11.2017 19:01 „Das wird eine Koalition des Misstrauens“
SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles kritisiert das Gegeneinander der Jamaika-Parteien. Und sie erklärt, was die SPD-Fraktion tun muss, um die Menschen wieder besser zu erreichen. Interview mit Andrea Nahles von der Funke Mediengruppe auf spdfraktion.de

16.11.2017 09:26 Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf
Bundeskanzlerin Merkel und FDP-Chef Lindner haben zur Digitalisierung Deutschlands in den letzten Monaten große Ankündigungen gemacht. Davon ist bei den „Jamaika“-Sondierungen wenig zu sehen, kritisiert Lars Klingbeil, netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Mit „Trippelschritten“ könne Deutschland seinen gewaltigen Rückstand nicht aufholen. „Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf. Das Zukunftsthema Nummer eins wird wie ein Randthema behandelt.

16.11.2017 09:25 Bezahlbarer Wohnraum darf kein Luxus sein
Laut einer aktuellen Schätzung sind in Deutschland etwa 860.000 Menschen wohnungslos, Tendenz steigend. Trotz wachsender Zahlen von Baugenehmigungen und fertiggestellten Wohnungen ist offensichtlich, dass sich der Ausstieg der öffentlichen Hand aus dem Wohnungsbau nun in steigender Wohnungsnot niederschlägt. „Die SPD-Bundestagsfraktion sieht dringenden Handlungsbedarf für mehr sozialen Wohnungsbau. Wir wollen deshalb den von Bundesbauministerin Hendricks eingeschlagenen

16.11.2017 09:23 Merkel verpasst Chance für klares Klima-Signal
Es ist jetzt die Zeit für eine mutige Politik zum Schutz des Weltklimas. Deutschland kommt dabei nach wie vor eine zentrale Rolle zu. Allerdings hat die Bundeskanzlerin die Chance verpasst, mit ihrer Rede ein Signal für eine ambitionierte Klimaschutzpolitik zu geben. „Die Bundeskanzlerin hatte heute die einmalige Chance, ein starkes Signal an die Weltgemeinschaft zu

08.11.2017 20:26 Wirtschaftsweise: SPD-Wirtschaftspolitik bestätigt
Das heute vorgestellte Sachverständigengutachten der Wirtschaftsweisen sieht ein kräftiges Wirtschaftswachstum von 2,2 Prozent im kommenden Jahr voraus. Damit übertrifft es die ohnehin guten Prognosen der Bundesregierung und bestätigt einmal mehr den wachstumsfreundlichen Kurs der SPD-dominierten Wirtschaftspolitik. „Für die aufgeworfenen wichtigen Zukunftsfragen des Gutachtens kann die SPD gute Konzepte vorlegen. Sowohl haben wir eine Investitionsoffensive für

Ein Service von websozis.info

 

WebSozis

Websozis Soziserver - Hosting von Sozis für Sozis